Paleis Het Loo | Renovierung und Erweiterung

Renovierung und Erweiterung

Die Instandhaltung des Museums Paleis Het Loo macht eine großangelegte Renovierung erforderlich, die einige Jahre dauern wird. Gleichzeitig sollen die Besuchereinrichtungen erweitert und verbessert werden. 

Renovierung und Erweiterung

Geöffnet, aber anders als gewohnt

In den nächsten Jahren wird Paleis Het Loo in großem Stil renoviert und erweitert. Nach der Öffnung als Museum vor mehr als 30 Jahren sind für Paleis Het Loo umfassende Instandhaltungsmaßnahmen erforderlich. Es müssen technische sowie Klimaanlagen erneuert und eine Asbestsanierung durchgeführt werden. Zeitgleich mit dieser intensiven Renovierung wird Paleis Het Loo unterirdisch erweitert. Da die Besucherfrequenz im Museum weiter ansteigt, muss das Museum auch den Wünschen und Anforderungen der Zeit entsprechen. Mit einer Erweiterung wird auch mehr Raum für Wechselausstellungen und Publikumseinrichtungen geschaffen. Außerdem kann die umfangreiche Kollektion den Museumsbesuchern ansprechender präsentiert werden.

Das Hauptgebäude von Paleis Het Loo ist  vom 8. Januar 2018 bis Mitte 2021 für Besucher geschlossen. In dieser Zeit bleiben jedoch die Schlossgärten, Stallungen und Museumsrestaurants von April bis September zugänglich. Auch die bekannten Aktivitäten im Freien, wie die Prinzen- und Prinzessinnentage und die Parade des Sommerkönigs, werden weiterhin veranstaltet. Die Gärten werden die überraschende Kulisse für ein Event bilden, das wir vorläufig noch geheim halten. Auch „Winterliches Paleis Het Loo“ wird wie gewohnt rund um Weihnachten stattfinden, jedoch in einem angepassten und originellen Rahmen auf dem Platz vor den Stallungen. Gerne heißen wir Sie in dieser Periode, in der das Museum geöffnet ist, aber anders als gewohnt, herzlich willkommen.

Auftragsvergabe an KAAN Architecten

ANMELDUNGEN

Die Auswahlkommission von Paleis Het Loo hat sich nach sorgfältiger Prüfung einstimmig für das von KAAN Architecten aus Rotterdam vorgelegte Projekt ausgesprochen. In den nächsten Monaten wird an dem definitiven Entwurf für den Ausbau gearbeitet. Zu Jahresende wird der endgültige Entwurf vorgestellt. Dann werden auch die genaue Planung sowie die Kosten bekanntgegeben.

Direktor Michel van Maarseveen über diese Wahl:
„Als Museum sind wir sehr erfreut, dass KAAN Architekten eine Vorprojektierung präsentierte, die nicht nur perfekt zu unseren Wünschen und Zielsetzungen passt, sondern auch den historischen Schlosskomplex respektiert. Die unterirdische Erweiterung wird besonders reizvoll, sie ist überdies auch besucherfreundlich und funktionell.“

Architekt Dikkie Scipio:
„Wir haben intensiv nach einer Form gesucht, mit der wir, ohne mit dem Monument zu wetteifern,  die Grandeur des Museums Paleis Het Loo auf außergewöhnliche Weise fortsetzen können. Es freut mich, dass die Auswahlkommission dies honoriert hat.“

Paleis Het Loo hat von dreißig Architektenbüros Anmeldungen erhalten. Es wurden fünf Büros ausgewählt, um eine Vorprojektierung auszuarbeiten.

Folgende Architektenbüros  kamen in die Auswahl (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Architectenbureau Koen van Velsen
  • Combinatie Next Architects und AL_A
  • Felix Claus Dick Van Wageningen Architecten
  • KAAN Architecten
  • Neutelings-Riedijk Architecten

Die Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten werden voraussichtlich 2018 beginnen.